Das Wetter in der Pfalz am Sonntag, 20.02.2022

Wetterlage
In einer lebhaften westlichen Strömung überqueren die Frontensysteme mehrerer Tiefdruckgebiete die Pfalz. Dabei dauert die bestehende nasse und stürmische Witterungsphase weiter an.

Wetteraussicht
Heute meist stark bewölkt und verbreitet Regen. Höchsttemperatur 7 bis 11 Grad. Heute früh vorübergehend nachlassender Wind. Ab dem Vormittag erneut zunehmend verbreitet starke bis stürmische Böen zwischen 55 und 75 km/h (Bft 7-8), exponiert auch Sturmböen um 85 km/h (Bft 9) aus südwestlicher Richtung. Gegen Abend aus Westen weitere Windzunahme. Dann auch im Flachland häufiger Sturmböen um 85 km/h (Bft 9), exponiert schwere Sturmböen um 95 km/h (Bft 10) aus Südwest.
In der Nacht zum Montag überwiegend stark bewölkt, Übergang des Regens in teils kräftige Schauer und einzelne Gewitter, im Bergland oberhalb etwa 400-600 m als Schnee mit entsprechender Glätte. Tiefstwerte 6 bis 3 Grad, in Hochlagen um 2 Grad. Weiterhin starke bis stürmische Böen, bevorzugt im Bergland und in Schauernähe Sturmböen und vereinzelt schwere Sturmböen.

Weitere Aussichten
Am Montag mäßig bis stark bewölkt mit Regen, teilweise auch schauerartig, anfangs oberhalb von 400 Metern in Form von Schnee. Höchsttemperatur 7 bis 10 Grad. Frischer Wind aus westlicher Richtung, dabei verbreitet stürmische Böen, bevorzugt im Bergland Sturmböen.
In der Nacht zum Dienstag noch stark bewölkt mit Regen oder Schauern, abklingend und örtlich auflockernd. Tiefsttemperatur 4 bis 1 Grad, in höheren Lagen 1 bis -1 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus nordwestlicher Richtung, in höheren Lagen teils böig.

Am Dienstag zunächst wolkig bis stark bewölkt und zunächst niederschlagsfrei, im Tagesverlauf Bewölkungsverdichtung und zunehmend regnerisch, in Höhenlagen später auch Schneeregen. Höchsttemperaturen 7 bis 11 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Frischer Wind anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung, dabei starke bis stürmische Böen, im Bergland vereinzelt Sturmböen.
In der Nacht zum Mittwoch meist stark bewölkt aber abziehender Regen, örtlich auch Auflockerungen, im Bergland Glättegefahr. Tiefsttemperaturen 4 bis 1 Grad, im höheren Bergland um 0 Grad.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.