Das Wetter am Montag, 25.12.2017

Wetterlage
Zwischen hohem Luftdruck über Südeuropa und tiefem Luftdruck über Nordeuropa strömt mit einer zunehmend westlichen Strömung feuchte und milde Meeresluft in die Pfalz.

Wetteraussicht
Heute früh und am Vormittag ist es stark bewölkt bis bedeckt oder neblig trüb, dabei fällt zeitweise leichter Sprühregen. Vor allem im höheren Bergland des Pfälzerwaldes bleibt es trüb, teils mit Sichtweiten unter 150 m Im Verlauf des Nachmittags gibt es vereinzelt auch mal eine Lücke in der grauen Wolkendecke, in der sich kurzfristig mal die Sonne blicken lässt. Dann bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht Werte um die 6 bis 10 Grad, in den Höhenlagen des Pfälzerwaldes um die 5 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus südwestlicher Richtung.
In der Nacht zum Dienstag ist es wolkig und überwiegend niederschlagsfrei. In der zweiten Nachthälfte wird die Bewölkung von Westen her wieder dichter und nachfolgend kommt Regen auf. Die nächtliche Temperatur geht auf 5 bis 1 Grad zurück. Im höheren Bergland teils bis auf 0 Grad. Vereinzelt kann es kurzfristig im höheren Bergland zu Straßenglätte kommen. Der Wind weht zunächst schwach bis mäßig, in der zweiten Nachthälfte teils frisch mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland zunehmend mit Sturmböen aus südwestlicher Richtung.

Weitere Aussichten
Am Dienstag (2. Weihnachtsfeiertag) ist es anfangs im Westen stark, im Osten teils noch gering bewölkt, später verbreitet stark bewölkt. Zeitweise fällt Regen, am Nachmittag treten vereinzelt Regenschauer auf. Die Temperatur erreicht Werte um die 6 bis 11 Grad, im höheren Bergland des Pfälzerwaldes um die 4 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer, in Böen verbreitet starker, im Bergland stürmischer Wind aus Süd bis Südwest, teils auch mit Sturmböen bis zu 85 km/h.
In der Nacht zum Mittwoch ist es anfangs wechselnd bewölkt und die Regenschauerlassen nach. Die Bewölkung nimmt im Laufe der Nacht wieder zu. Von Westen nähern sich die nächsten Wolken die für Niederschläge sorgen. Die nächtliche Temperatur geht auf 3 bis 0 Grad zurück, im höheren Bergland ist mit Glätte zu rechnen. Der Wind weht mäßig, im Bergland in starken Böen aus südwestlicher Richtung.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.