Das Wetter in der Pfalz am Donnerstag, 27.01.2022

Wetterlage
Im Verlauf des Tages überquert die Kaltfront eines Skandinavientiefs die Pfalz südwärts. Damit wird ein wechselhafter und windiger Witterungsabschnitt eingeleitet.

Wetteraussicht
Heute Früh und am Vormittag stark bewölkt, teils neblig-trüb, aber zunächst nur vereinzelt etwas Sprühregen. Zum Mittag von Norden häufiger leichter Regen, südwärts ausbreitend. In höheren Lagen anfangs teils gefrierend und lokal Glatteis nicht ausgeschlossen. Am Abend Übergang zu Schauern und mit absinkender Schneefallgrenze im Bergland vermehrt Schneefall. Höchsttemperatur 3 bis 6 Grad, im Bergland 1 bis 3 Grad. Mäßiger, teils frischer Wind um westlicher Richtung, dabei vor allem im Bergland starke bis stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, nach Süden abziehendes Niederschlagsgebiet und nachfolgend noch Schauer mit Regen oder Schneeregen, oberhalb von 400 m meist als Schnee. Tiefsttemperatur 2 bis 0 Grad, im Bergland bis -2 Grad. Vereinzelt noch Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen, sonst Glätte durch überfrierende Nässe oder leichten Schneefall. Im höheren Bergland noch starke Böen aus nordwestlicher Richtung, zum Freitagmorgen allmählich abschwächend.

Weitere Aussichten
Am Freitag wechselnd bis stark bewölkt und bevorzugt im Bergland einzelne Schneeschauer mit entsprechender Glätte. Sonst nur selten Schauer. Zum Abend vereinzelt auflockernde Bewölkung. Höchsttemperatur 5 bis 8 Grad, im Bergland 1 bis 4 Grad. Mäßiger, im Bergland frischer Wind aus nordwestlicher Richtung, zum Abend abschwächend und auf Südwest drehend.
In der Nacht zum Samstag anfangs meist wechselnd bis stark bewölkt, örtlich gering bewölkt und niederschlagsfrei. Nachfolgend von Nordwesten verdichtende Bewölkung und etwas Regen oder Sprühregen. Tiefsttemperatur 3 bis 1 Grad, im Bergland 1 bis -1 Grad. Glättegefahr bevorzugt im Bergland. In der zweiten Nachthälfte auffrischender Wind aus südwestlicher Richtung mit starken, vereinzelt stürmischen Böen im Bergland.

Am Samstag stark bewölkt bis bedeckt gebietsweise leichter Regen oder Sprühregen. Sehr mild bei Höchstwerten zwischen 6 und 11 Grad, im Bergland 4 bis 7 Grad. Frischer Südwest- bis Westwind mit starken Böen, im Bergland auch stürmische Böen, in Kammlagen vereinzelte Sturmböen nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt bis bedeckt mit Regen. In der zweiten Nachthälfte von Nordwesten stellenweise auflockernde Bewölkung und allmählich abklingender Regen und nur noch örtlich Regenschauer, im höheren Bergland teils als Schnee mit entsprechender Glätte. Tiefsttemperatur 6 bis 3 Grad, im höheren Bergland um 1 Grad. Anfangs noch mäßiger bis frischer Wind mit starken, in exponierte Lagen mit stürmischen Böen aus nordwestlicher Richtung. In der zweiten Nachthälfte von Westen her nachlassender Wind.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.