Das Wetter in der Pfalz am Mittwoch, 03.01.2018

Wetterlage
Ein kräftiges Sturmtief zieht mit seinem Kern heute von der Nordsee zur südlichen Ostsee. Seine Kaltfront überquert die Pfalz am frühen Vormittag, nachfolgend strömt frische Meeresluft ein.

Wetteraussicht
Heute zieht ein kräftiges schauerartiges Regengebiet über die Pfalz hinweg. Dabei können sich Gewitter mit Graupel und Sturmböen bis zu 100 km/h bilden. Am Nachmittag geht der Regen von Nordwesten her in Schauer über. Dann sind weiterhin einzelne kurze Gewitter möglich. Auch abseits der Gewitter ist mit Sturmböen bis zu 80 km/h zu rechnen. Die Temperatur erreicht tagsüber 8 bis 12 Grad, im Bergland des Pfälzerwaldes 3 bis 7 Grad.
In der Nacht zum Donnerstag fällt anfangs zeitweise schauerartiger Regen. Im höheren Bergland des Pfälzerwaldes geht der Regen in Schneeregen über. In der zweiten Nachthälfte gibt es längere Regenpausen. Die nächtliche Temperatur geht auf 6 bis 4 zurück, in Höhenlagen des Pfälzerwaldes auf 4 bis 1 Grad. Der anfangs noch starke Wind aus westlicher Richtung mit stürmischen Böen schwächt sich in der zweiten Nachthälfte ab.

Weitere Aussichten
Am Donnerstag ist es bedeckt und von Süden zieht rasch anhaltender mäßiger, vorübergehend auch kräftiger Regen auf. Die Temperatur erreicht 9 bis 12 Grad, in den Höhenlagen des Pfälzerwaldes 6 bis 8 Grad. Der anfänglich oft nur schwache Wind aus südwestlicher Richtung frischt ab Mittag deutlich auf. In Böen weht er dann stark, vor allem in höheren Lagen auch stürmisch.
In der Nacht zu Freitag regnet es anfangs gebietsweise, bevor der Regen nach Osten abzieht und die Bewölkung auflockert. Es folgen aber noch Schauer nach. Der Wind weht anfangs noch frisch mit stürmischen Böen, im Laufe der Nacht meist nur noch mäßig aus südwestlicher Richtung.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.