Das Wetter in der Pfalz am Mittwoch,13.12.2017

Wetterlage
Ein Tief bei Island lenkt anfangs noch maritime Polarluft nach Deutschland. Diese wird heute im Tagesverlauf von etwas milderer Meeresluft ersetzt.

Wetteraussicht
Heute ist es zunächst wechselnd bewölkt, bevor im Verlauf des Vormittags von Westen her dichte Bewölkung und Regen aufzieht. Im Bergland des Pfälzerwaldes ab 300 bis 400 m zunächst mit Schnee vermischt. Die Schneefallgrenze steigt aber rasch bis in Kammlagen. Die Temperatur erreicht Werte um die 4 bis 7 Grad, im Bergland 2 bis 6 Grad. Der Wind weht mäßig aus südlicher bis südwestlicher Richtung und frischt am Nachmittag stark böig bis 60 km/h (Bft 7) auf. Im Bergland ist mit stürmischen Böen zu bis 80 km/h (Bft 9) rechnen.
In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und es fällt weiter verbreitet Regen, im Bergland auch mit Schnee vermischt. Dort besteht Gefahr durch Schneematsch oder durch überfrierende Nässe. Die nächtliche Temperatur geht auf 3 bis 1 Grad zurück. Im Bergland gibt es vereinzelt leichter Frost mit Temperaturen um die 1 bis -1 Grad. Nach zwischenzeitlicher leichter Windabschwächung frischt der Wind in der Nacht zum Donnerstag erneut auf, wobei dann auch in Tieflagen etwas häufiger auch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) auftreten können.

Weitere Aussichten
Am Donnerstag ist es anfangs vor allem zur Vorderpfalz hin noch bedeckt, sonst aufgelockert und überwiegend niederschlagsfrei. Im Laufe des Tages verdichtet sich die Bewölkung Wieder. Vereinzelt fallen schauerartige Niederschläge, bevor dann von Westen her verbreitet schauerartige Niederschläge aufziehen, die im Bergland auch als Schnee niedergehen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 7 und 10 Grad, im Bergland des Pfälzerwaldes Werte zwischen 3 und 6 Grad. Der Wind weht anfangs überwiegend mäßig aus Südwest und frischt zeitweise stark böig bis stürmisch auf. Im Bergland des Pfälzerwaldes sind bis zum Mittag auch einzelne Sturmböen nicht ausgeschlossen. Am Nachmittag lässt der Wind allmählich nach und weht am Abend nur noch schwach bis mäßig aus südwestlicher Richtung. Starke Böen sind dann nur noch im Bergland zu erwarten.
In der Nacht zum Freitag ist es überwiegend stark bewölkt, im Bergland des Pfälzerwaldes auch bedeckt und es fällt Regen, im Bergland auch wieder Schnee. Zeitweise kann es dann vorübergehend auch kräftiger schneien. Die nächtliche Temperatur geht auf 3 bis 0 Grad zurück, im Bergland muss bei Werten zwischen 2 und -1 Grad und in den höheren Lagen mit leichtem Frost gerechnet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.