Das Wetter in der Pfalz am Samstag, 28.10.2017

Wetterlage
Zwischen einem Hoch südlich von Irland und tiefem Luftdruck über Skandinavien fließt mit einer nordwestlichen Strömung kühlere Meeresluft ein. Am Vormittag wird die Strömung kräftiger und zum Abend greift ein Tiefausläufer auf die Pfalz über. Der Höhepunkt der Windentwicklung wird dabei am Sonntagmorgen erreicht.

Wetteraussicht
Heute ist es wechselnd bewölkt und überwiegend niederschlagsfrei. Am späten Nachmittag kommt von Norden her Regen auf. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 10 bis 14 Grad, im Bergland des Pfälzerwaldes um die 8 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlicher Richtung und nimmt im Laufe des Nachmittags weiter zu und sorgt vor allem im Bergland für starke, in exponierte Lagen auch für stürmischen Böen.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es bedeckt und es fallen schauerartige Niederschläge. Die nächtliche Temperatur geht auf 10 bis 6 Grad zurück. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken, im Bergland stürmischen Böen. In der zweiten Nachthälfte sind im höheren Bergland sind Sturmböen, in exponierte Lagen auch schwere Sturmböen möglich.

Weitere Aussichten
Am Sonntag bei wechselnder bis starker Bewölkung fallen zeit- und gebietsweise einzelne Regenschauer, die am Nachmittag langsam abklingen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 11 bis 14 Grad, im Bergland des Pfälzerwaldes um die 9 Grad. Der Wind weht frisch aus nordwestlicher Richtung. Dabei sind auch starke bis stürmische Böen, im Bergland auch Sturmböen möglich. Am Abend lässt der Wind nach.
In der Nacht zum Montag klingen die Schauer ab und die Bewölkung lockert stärker auf. Die nächtliche Temperatur geht auf 4 Grad zurück, im Bergland bis auf 2 Grad. Der Wind weht mäßig, im Bergland mit starken Böen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.